GESCHICHTE

Der VAS wurde im Jahr 1922 durch die Gründungsmitglieder Sebastian Bosch, Engelbert Wohlmuther und Herrn Sacherer als Fußballverein (1922 bis 1987) gegründet und von da an ehrenamtlich und gemeinnützig geführt wird.

 

Von 1934 bis 1946 wurde der Vereinsbetrieb aus politischen Gründen eingestellt und 1946 wieder aufgenommen.

 

In weiterer Folge wurden die Sektionen Faustball (1952 bis 1985), Handball (1972 – 1985), Eisschießen (1952), Tennis (1964), Frauengymnastik ( 1966), Sportkegeln (1985), Ballhockey (1984), Bogensport (1978), Freizeit und Hobby (1985) und die Sektion „ VAS for FIT“ (2009) gegründet.

 

Derzeit sind in 8 Sektionen ca. 600 Mitglieder aktiv. Unter dem Motto “Sport für alle – jedem sein Sport“ ist der Verein sowohl auf Breiten- als auch Spitzensport ausgelegt.

 

Im Laufe der Jahre wurden diverse Sportstätten errichtet und ausgebaut:

 

  • Tennisanlage St. Martin: 8 Freiplätze, 3 Hallenplätze
  • Bogensportanlage: Möltschach – Freiluft, Hauptschule Auen – Indoor
  • Ballhockeyplatz: Jugendzentrum St. Martin